CL Solutions Doris Chu & Thomas Langhagel GbR
Home Software-Entwicklung Projekte & Produkte Über uns Kontakt Impressum Datenschutz it fr en de

CardioDiVA

Cardio Diagnosis Viewer App

CardioDiVA ist eine Anwendung zur Visualisierung von kardiologischen Diagnosedaten, die von medizinischen Diagnosesystemen wie z.B. PADSY erfasst, analysiert und bewertet wurden. CardioDiVA selber ist kein medizinisches Diagnosewerkzeug, sondern ermöglicht es, die Auswertungen flexibel und mit mobilen Endgeräten auch Netzwerk-unabhängig nutzen zu können.
CardioDiVA unterstützt die Darstellung verschiedenster Auswertungen folgender Diagnosetypen: CardioDiVA kann auf Endgeräten wie iPAD, iPhone, MacBook oder anderen macOS-basierten Rechnern (MacBook, iMac, Mac mini) genutzt werden.

Dabei ist sowohl ein Online-Betrieb mit einer direkten Intranet-/ oder Internet-Anbindung an den CardioDiVA-Datenserver oder der Offline-Betrieb ohne Netzanbindung z.B. vor Ort mit vorher synchronisierten Patientendaten möglich.
Hier eine kurze Übersicht der wesentlichen Merkmale von CardioDiVA:

Interessant?

Wenn Sie sich für CardioDiVA interessieren, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:

t.langhagel@cl-solutions.de

Gerne sprechen wir mit Ihnen auch über mögliche Kooperationen.


CardioDiVA etwas ausführlicher

Parallele Darstellung verschiedener Diagnoseaufnahmen möglich
Auf macOS-basierten Rechnern (MacBook, iMac, Mac mini) unterstützt CardioDiVA die MultiWindow-Nutzung, d.h. es können gleichzeitig in der Anwendung verschiedene Fenster mit unterschiedlichen Inhalten geöffnet werden. So können parallel z.B. für einen Patienten eine Ruhe-EKG-Aufnahme, eine Langzeit-Blutdruck-Aufnahme und eine Langzeit-EKG-Aufnahme in eigenen Fenstern dargestellt werden. Oder es können z.B. mehrere Langzeit-Blutdruck-Aufnahmen miteinander verglichen werden. Hierdurch erhält der Anwender eine hohe Flexibilit√§t bezüglich seiner individuellen Betrachtungsweise, gerade wenn er über Monitore mit einer hohen Auflösung verfügt.
Variable Fenstergrößen einstellbar
Auf macOS-basierten Rechnern (MacBook, iMac, Mac mini) kann der Anwender wie in modernen Anwendungen üblich die Größe und Position der einzelnen Anwendungsfenster von CardioDiVA mit der Maus nach seinen Bedürfnissen anpassen. Auch die Nutzung mehrerer Monitore ist dadurch möglich. Ein EKG kann dadurch z.B. f√ľr einen deutlich l√§ngeren Zeitraum gleihzeitig dargestellt werden. In Verbindung mit der Multi-Window-Technik wird auch hier die Übersichtlichkeit der Darstellung erhöht.
Internet/Intranet-basierte Anbindung an modernen Datenserver
Der Datenserver von CardioDiVA nutzt moderne ausgereifte NoSQL-Datenbanktechnologie, die weltweit über 40% Marktanteil hat. Der Datenserver kann sowohl auf Windows-, Linux- als auch macOS-Servern laufen. Durch einen auf dem HTTPS-Protokoll basierten und nach aktuell höchsten Standards gesicherten Datentransfer zwischen Datenserver und CardioDiVA-Anwendung ist eine Anbindung sowohl im Intranet einer Organisation (Arztpraxis, Krankenhaus) als auch über das Internet möglich. Dadurch ergeben sich vielfältige Möglichkeiten f√ľr einen flexiblen Einsatz.

Die Datenanbindung ist sowohl im Online-Betrieb möglich, d.h. der Anwender meldet sich beim CardioDiVA-Server an und kann direkt auf die dort verwalteten Daten zugreifen.

Wenn keine Verbindung zum CardioDiVA-Server besteht, kann der Anwender trotzdem offline mit den Daten arbeiten, die er sich vorher bei einem Online-Zugang auf seine lokale CardioDiVA-Anwnedung heruntergeladen hat.

Automatische Datensynchronisation mit Diagnoseanwendung
Die Datensynchronisation zwischen Diagnoseanwendung und CardioDiVA-Datenserver erfolgt über eine SynchronisationApp, die Zugriff auf die Daten der Diagnoseanwendung hat und in der Regel (aber nicht notwendigerweise) auf dem gleichen Rechner installiert wird, auf dem der Datenserver der Diagnoseanwendung installiert ist. Die SynchronisationApp ist Diagnoseanwendungs-spezifisch, kann das jeweilige Datenformat interpretieren und in das neutrale Format von CardioDiVA transformieren. Diese Daten werden dann über das Intranet/Internet an den CardioDiVA-Datenserver geschickt und dort verwaltet. Dieser Vorgang kann so konfiguriert werden, dass er vollständig automatisiert abläuft.

Realisiert ist die SynchronisationApp für PADSY. Versionen für weitere Diagnoseanwendung können bei entsprechenden Bedarf erstellt werden.

CardioDiVA ermöglicht die gleichzeitige Anbindung mehrerer auch unterschiedlicher Diagnoseserver an einen CardioDiVA-Datenserver. Damit kann prinzipiell ein CardioDiVA-Anwender gleichzeitig Diagnoseaufnahmen unterschiedlicher Quellen nutzen.

Flexibles adaptierbares Datenmodell
Durch die verwendete Datenbanktechnologie ist es möglich, das dem CardioDiVA-System zugrundeliegenden Datenmodell flexibel anzupassen und zu erweitern. Dadurch können auch Datenaspekte unterschiedlicher Diagnoseanwendungen berücksichtigt werden und auch Daten, die von einem Diagnosesystem nicht selber bereitgestellt werden (z.B. Zuordnung eines Patienten zu einer Pflegeeinrichtung oder Krankenhausstation). CardioDiVA ist damit f√ľr zukünftige Erweiterungen in einem heterogenen Anwendungsumfeld gerüstet.
Ideal für Standort-unabhängige Verwendung (z.B. Hausbesuche, Pflegeheime etc.)
Durch die Verfügbarkeit von CardioDiVA auf Endgeräten wie MacBook, iPAD und iPhone eignet sich CardioDiVA als ideale Ergänzug für einen mobilen Einsatz z.B. bei Hausbesuchen oder Besuchen in Pflegeheimen. So können alle detaillierten Diagnoseergebnisse vor Ort genutzt werden, auch wenn keine Datenanbindung zum Datenserver besteht. Lediglich lädt der Anwender vorher bei Online-Zugang in der Praxis die Diagnosedaten der gewünschten Patienten auf sein Endgerät und hat diese dann offline zur Verfügung.

Auf MacBook und iPad stehen ihm auch alle wesentlichen grafischen Auswertungen zur Verfügung. Selbst auf einem iPhone kann er auf die wesentlichen Diagnoseresultate zugreifen.

Weitere Funktionen und Eigenschaften

Erfassung von Besuchsberichten durch Spracheingabe
Die CardioDiVA-App ermöglicht die einfache Erfassung von Patienten-bezogenen Sprachnotizen mittels Spracheingabe. So kann der Arzt z.B. bei einem Hausbesuch einen kurzen Bericht mit seinem iPhone- oder iPad erfassen, der automatisch in Text umgesetzt mit Datum dem Patienten in seinen CardioDiVA-Daten zugeordnet wird. Dies funktioniert auch ohne Verbindung zum Server. Diese Daten können dann später z.B. in der Praxis zum CardioDiVA-Server hochgeladen werden und stehen zur weiteren Nutzung zur Verfügung.
Übernahme von HealthCare-App-Daten
Mit einer eigenen App können Patientendaten wie Apple Watch-EKG-Aufnahmen, Blutdruckmessungen aufgenommen mit Bluetooth-fähigen Blutdruckmessgeräten, Körpergewichtsdaten von Bluetooth-fähigen Personenwaagen oder PEF- und FEV1-Messgeräten in den CardioDiVA-Server übernommen werden. Sofern der Patient dazu bereit ist, stehen diese Daten damit zusätzlich für die Beurteilung des Patienten-Status zur Verfügung.
Langzeit-EKG: Unterstützung langer Aufnahmen
Abhängig vom verwendeten Quell-Diagnosesystem ist CardioDiVA in der Lage, praktisch beliebig lange Langzeit-EKG-Aufnahmen darzustellen (14 Tage oder mehr). CardioDiVA kann auch bestehende Aufnahmen, die vom Quellsystem gestückelt wurden, zu einer ganzen Aufnahme zusammenfügen, die dann im Zusammenhang betrachtet werden kann.
Spirometrie: CardioViVA kann z-score
Für wesentliche Spirometrie-Messdaten kann CardioDiVA auch das z-score-Datum darstellen.
Ruhe-EKG: Aufnahmen mit bis zu 18 Kanälen und variablen Abtastraten
Technisch ist CardioDiVA vorbereitet, EK_Aufnahmen mit bis zu 18 EKG-Ableitungen oder -signalen darzustellen. Ebenfalls ist CardioDiVA vorbereitet, auch Messungen mit anderen Abtastraten als 500 Hz darzustellen. Damit ist CardioDiVA flexibel auf die Anwendung mit zukünftigen Diagnoseanwendungen vorbereitet.

copyright © 2006 - 2024 by CL Solutions Doris Chu & Thomas Langhagel GbR